Jutta Diekmann
Freie Traurednerin & Sängerin

Was ist eigentlich eine Freie Trauung?

Viele glauben, dass es eine kirchliche Trauung unter freiem Himmel ist.  „Frei“ bezieht sich in unserem Fall in erster Linie auf das Thema Religionen. Denn die freie Trauung ist konfessionslos. Ebenso werden Inhalt und Ablauf der Zeremonie frei gestaltet. Auch eine gleichgeschlechtliche Trauung ist ohne Probleme möglich.

Ersetzt die Freie Trauung die standesamtliche?

Nein. Eine rechtliche Ehe muss auf dem Standesamt geschlossen werden. In der Regel geschieht dies vor der Freien Trauung, kann aber auch im Nachgang erfolgen.  

Wo kann eine freie Trauung stattfinden?

Nahezu überall. Viele Hochzeits-Locations bieten hierfür mittlerweile die idealen Bedingungen. So muss die Hochzeitsgesellschaft auch keinen Ortswechsel durchführen und alle können von Beginn an entspannt feiern. Nicht ganz unwichtig ist hierzulande immer ein „Plan B“ für schlechtes Wetter.

Wie sieht die gemeinsame Vorbereitungszeit aus?

Alle wichtigen Informationen hierzu findet ihr unter Planung und Ablauf.  

Bis wohin reist du für eine Trauung?

Generell überall hin. Meine Lebensbasis ist in Ludwigsburg bei Stuttgart. Ich traue euch aber gerne an jedem Ort eurer Wahl. Bitte beachtet, dass alle Vorbereitungsgespräche in Ludwigsburg stattfinden.  

Hältst du auch Traureden nur auf Deutsch?

Nein. Grundsätzlich wird meine Rede auf Deutsch gehalten, denn in der Regel sind mindestens ein Teil des Brautpaares und deren Familie deutscher Herkunft. Zusätzlich dazu ist es mir aber möglich, Trauungen oder Teile davon auf Englisch oder Französisch zu halten.  

Warum Live-Musik zur Trauung?

Nichts ist emotionaler, als Live-Musik und Live-Gesang. Musiker, die live spielen, sind immer in der Lage, die Lieder ggf. entsprechend zu verlängern, z.B. wenn der Einzug der Braut durch Wegstecke oder etwas zögerliche Blumenkinder doch länger wird, als geplant. Musik vom Band hört dann einfach auf. Schade, wenn die Braut dann noch nicht vorne angekommen ist. Dasselbe gilt für den Auszug. Das letzte Lied soll die gesamte Hochzeitsgesellschaft nach draußen geleiten. Und das wird einfach schwierig, wenn der letzte Song plötzlich zu Ende ist.  

Unsere Familien haben Vorbehalte gegenüber der freien Trauung – was können wir tun?

Gerade die Eltern- und Großelterngeneration ist manchmal etwas skeptisch gegenüber dieser Art der Trauung. Das ist eine ganz normale menschliche Reaktion, wenn man etwas noch nicht kennt. Hier spielen Traditionen eine große Rolle. Wir erleben aber seit Jahren, dass die Reaktionen von Familie und Freunden nach einer Freien Trauung mehr als positiv sind! Denn nur eine Freie Trauung kann ganz intensiv auf euch eingehen. Oftmals ist es auch so, dass wir Familienangehörige und/oder Freunde mit in die Zeremonie integrieren können. Es ist aber auch nicht wichtig, dass eure Gäste von vornherein damit einverstanden sind. Wichtig seid nur ihr! Denn es ist euer Tag und den solltet ihr ausschließlich nach euren Wünschen gestalten! Ihr werdet sehen, die anfänglichen Vorbehalte sind ganz schnell verflogen!